TU München  Informatik  Software & Systems Engineering Lehre WS 2002/03

Wintersemester 2002/03
Seminar: CASE-Werkzeuge für eingebettete Systeme

Prof. Dr. Manfred Broy
B.Schätz , T.Hain , W. Prenninger , M. Rappl , J.Romberg , O.Slotosch , M.Strecker , A.Wisspeintner


 



Technischer Bericht: "CASE-Tools for Embedded Systems"

Die Ergebnisse des Seminars sind als Technischer Bericht (in Englisch) zum Download verfügbar.
The report of the seminar is now available
for download.

The report consists of three parts:



Beschreibung des Seminars:

Softwareentwicklung mit CASE-Werkzeugen wie Rational Rose, Together oder Eclipse gehört heute zur Grundausbildung von Informatikern und Softwareingenieuren. Um die Entwicklung eingebetteter Systeme sinnvoll zu unterstützen, müssen CASE-Werkzeuge zusätzlich typische Eigenschaften dieser Systeme berücksichtigen, insbesondere

Im Seminar erhalten die Teilnehmer die Gelegenheit, von den führenden Werkzeugen die folgenden  

im Einsatz kennenzulernen. Dazu arbeiten die Teilnehmer in Gruppen zu zwei bis vier Bearbeitern pro Werkzeug. Nach einer professionellen Schulung durch den jeweiligen Werkzeughersteller entwickeln die Teilnehmer mit ihrem Werkzeug Software für die Steuerung von Komfortelektronik, wie sie z.B. bei DaimlerChrysler im Automobil eingesetzt wird. In einer eintägigen Blockveranstaltung mit Betreuern und Werkzeugherstellern stellen die Teilnehmer dann die Enwicklungsergebnisse vor und bewerten ihre Erfahrungen mit dem eingesetzten Werkzeug. Die Ergebnisse werden zusätzlich in einem Technischen Bericht der Fakultät publiziert.
I

Vorkenntnisse:
Interesse an Systems Engineering; Kenntnisse der Vorlesung "Software Engineering 1", "Modellierung verteilter Systeme" oder"Modellierung im Software Engineering" sind von Vorteil..

Ansprechpersonen:
B.Schätz , T.Hain , W. Prenninger , M. Rappl , J.Romberg , O.Slotosch , M.Strecker , A.Wisspeintner


Zeit und Ort:
Vorbesprechung: 10.07.2002, 14:00 s.t. im  Raum -1546 am Lehrstuhl Prof. Broy.

Die genauen Termine für die Schulungen und die eintägige Blockpräsentation erfolgen nach Vereinbarung in der Vorbesprechung

Anzahl der Teilnehmer:
7 Gruppen mit 2 - 4 Teilnehmern

Schein:
An Ende des Semesters wird ein benoteter Schein ausgegeben.
Neben dem Bearbeiten der Fallstudie und dem Vortrag (bei dem jedes Gruppenmitglied präsentieren soll) gehört eine Ausarbeitung von etwa 25 Seiten Länge (pro Team) als Teil des Technischen Berichts zum Umfang des Seminars.

Grober Zeitplan:
Abschnitt Zeitrahmen
Vorbespechung 10.07.2002
Werkzeugschulungen August/September 2002
Einweisung Fallstudie und Bewertungskriterien
Oktober 2002
Bearbeitung Fallstudie
Oktober bis Dezember 2002
Erstversion Ausarbeitung
Januar 2003
Eintägige Blockpräsentation
Anfang Februar 2003
Endversion Ausarbeitung Ende Februar 2003
Publikation Techischer Bericht
März 2003


 Bernhard Schätz , 31.10.2003