Fakultät für Informatik

TU München - Fakultät für Informatik
Lehrstuhl IV: Software & Systems Engineering

TUM

Masterpraktikum Sommersemester 2011
Systems Engineering Praktikum

 

Masterpraktikum Systems Engineering: Interdisziplinäre, modell-basierte Entwicklung einer Satelliten-Lageregelung

Inhalte und Thema

Interdisziplinäres Arbeiten und modellbasierte Entwicklung von Software sind zwei Schlüsselqualifikationen in der heutigen Informatikwelt. In diesem Masterpraktikum tragen wir dieser Situation Rechnung, indem wir Studenten der Informatik und Studenten des Maschinenbaus (Teilgebiet Raumfahrttechnik) zu interdisziplinären Teams zusammenbringen.
Aufgabe eines solchen Zweierteams ist die Entwicklung einer vereinfachten Satelliten-Lageregelung für eine gegebene Hardwareplattform und ein gegebenes Werkzeug. Hierbei ist aus Sicht der Raumfahrttechnik das Verständnis der Konstruktionsweise des Satelliten und die sich daraus ergebenden Konsequenzen für die Regelungsaufgabe von Interesse. Aus Sicht der Informatik steht die Umsetzung der Reglers unter Zuhilfenahme einer Softwaremodellierungsumgebung (Matlab Simulink, AutoFOCUS 3) im Vordergrund. Der konstruierte Regler soll auf einer vorgegebenen Hardwareplattform demonstriert werden.

Zielsetzung und Durchführung

Das Praktikum wird wöchentlich durchgeführt. Es ist in zwei Teile untergliedert, wobei im ersten Teil die notwendigen Grundlagen der modell-basierten Entwicklung und die Benutzung der Werkzeuge erarbeitet werden. Jeweils zwei der sechs Teams erhalten hierbei das gleiche Werkzeug bzw. die gleichen Modellierungsvorgaben.

Im zweiten Teil des Praktikums wird jedes interdisziplinäre Team die Regelungsaufgabe lösen und in Form eines Softwaremodells umsetzen. Das Softwaremodell wird auf einer Demonstrationshardware zur Ausführung gebracht. Jeweils drei der sechs Teams erhalten die gleiche Hardwareplattform.

Das Praktikum wird mit einem kurzen, schriftlichen Abschlussbericht, sowie einem 20-minütigen Vortrag abgeschlossen. Hierbei soll das jeweilige Team nicht nur seine Lösung präsentieren, sondern insbesondere auch die Erfahrungen mit seiner spezifischen Kombination aus Werkzeug und Hardwareplattform und der interdisziplinären Arbeit schildern.

Veranstalter

Veranstalter des Seminars ist Prof. Manfred Broy in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Raumfahrttechnik Prof. Walter und des fortiss Instituts.

Betreut wird es von:

Anmeldung und Fragen

Zwecks Anmeldung oder bei Fragen wenden Sie sich bitte an Florian Hölzl. Studenten der Raumfahrttechnik melden sich zentral über TUM online an (vorraussichtlich ab Anfang April).

Termine

Das Praktikum findet jeweils Donnerstags von 13Uhr bis 17Uhr an folgenden Daten statt:

DatumZeitRaumAufgabeZielsetzung
5.5.1113-15hZuse, 01.11.018Kick-Off BesprechungInformationen zu Durchführung und Bewertung des Praktikums
12.5.1113-17hAMLab, 01.10.021Übung 1Problemverstehen, Teamorganisation, Aufgabenteilung
19.5.1113-17hAMLab, 01.10.021Übung 2Grobmodell, Inbetriebnahme Werkzeug
26.5.1113-17hZuse, 01.11.018Zwischenstand 1Berichte und Diskussion zu Problem und Lösungsansatz
9.6.1113-17hAMLab, 01.10.021Übung 3Umsetzung der Lösung als Modell
30.6.1113-17hAMLab, 01.10.021Übung 4Umsetzung der Lösung als Modell
7.7.1113-17hZuse, 01.11.018Zwischenstand 2Fortschrittsbericht der Umsetzung
14.7.1113-17hAMLab, 01.10.021Übung 5Testen des Modells, Inbetriebnahme Hardwareplattform
21.7.1113-17hAMLab, 01.10.021Übung 6Umsetzung des Modells auf der Plattform
28.7.1113-17hZuse, 01.11.018AbschlusspräsentationErgebnis- und Erfahrungsbericht

Der 16.6.11 soll genutzt werden um die Erfahrungen der ersten Hälfte in den Abschlussbericht einzuarbeiten. Es findet keine Übung im Praktikumsraum statt.

© Lehrstuhl IV: Software & Systems Engineering
Sitemap |  Kontakt/Impressum
Letzte Änderung: 2010-06-28 08:39:23