Fakultät für Informatik

TU München - Fakultät für Informatik
Software- and Systems Engineering Research Group

TUM

Vorlesung | Wintersemester 2014/2015
Advanced Topics of Software Engineering and Software Engineering I: Softwaretechnik (Master)
Prof. Dr. Dr. h.c. Manfred Broy

 

Organisatorisches

Zeit und Ort der Vorlesung: Donnerstags, 08:15-09:45 Uhr, Raum (Interims Hörsaal 2, 5620.01.102)
Freitags, 08:30-10:00 Uhr, Raum (Interims Hörsaal 2, 5620.01.102)
ECTS Punkte (SWS): 6 (3+2), im Modul: IN2126
8 (4+2), im Modul: IN2309
Bitte beachten Sie: Bitte melden Sie sich zu den Tutorgruppen an, die in TUMOnline offiziell der Veranstaltung im neuen Modul (IN2309) zugeordnet sind.
Beginn: Donnerstag, 9. Oktober 2014
Sprechstunde: Ist hier zu finden.
Hörerkreis:
  • Masterstudierende (Wirtschaftsinformatik) nach der neuen Ordnung als Wahlvorlesung
  • Masterstudierende (Informatik) nach der neuen Ordnung als Wahlvorlesung
  • Masterstudierende (sonst.) als Wahlfach im Fachgebiet Software Engineering
  • ggf. weitere (Diplom, Bachelor), siehe Modulbeschreibung
Voraussetzungen: Modul: IN0006, sowie Modul: Advanced Topics of Software Engineering
Zeit und Ort der Übung: 2-stündig, Übung erfolgt in Gruppen:
Gruppe 1 (GER) Montags, 08:30-10:00, Raum 01.11.18 (Konrad Zuse) Beginn: 12.10.2014
Gruppe 2 (GER) Montags, 13:00-15:00, Raum 01.11.18 (Konrad Zuse) Beginn: 12.10.2014
Gruppe 3 (GER) Montags, 15:00-17:00, Raum 01.11.18 (Konrad Zuse) Beginn: 12.10.2014
Gruppe 4 (GER) Dienstags, 15:00-17:00, Raum 01.11.18 (Konrad Zuse) Beginn: 13.10.2014
Gruppe 5 (GER) Mittwochs, 10:00-12:00, Raum 00.11.38 (Neumann) Beginn: 14.10.2014
Gruppe 6 (GER) Mittwochs, 12:00-14:00, Raum 00.11.38 (Neumann) Beginn: 14.10.2014

Hinweis: In der ersten Übung (siehe Gruppentermine) werden u.a. die organisatorischen Fragen zum Übungsbetrieb besprochen. Es wird empfohlen, dass jeder Studierende an diesen ersten Übungen teilnimmt.

Die Anmeldungen zu den Übungsgruppen erfolgt über TUMonline.

Die Anzahl der Plätze ist pro Gruppe begrenzt. Es gibt keine Wartelisten. Jeder Student trägt sich daher nur für eine Übungsgruppe ein. Die Anmeldung ist dann verbindlich.

Beginn: (siehe Übungsgruppen)
Übungsteam: Dr. D. Mendez (Leitung), Veronika Bauer, Dr. Herbert Ehler, Henning Femmer, Georg Hackenberg, Vasileios Koursoumpas, Diego Marmsoler (siehe Mitarbeiterwebseiten des Lehrstuhls)
Prüfung: Die Klausur findet am 13.02.2015, 14:30, in Interims Hörsaal 1 (IN 2126), bzw. Interims Hörsaal 2 (IN 2309) statt. Vorläufige Details können folgenden  Folien entnommen werden (die Folien werden kontinuierlich ergänzt).

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Dr. Daniel Mendez

Aktuelles:

Hier befinden sich aktuelle Informationen zur Vorlesung.

  • [27.02.2015]:Die Klausurkorrektur ist abgeschlossen und die Noten werden kommende Woche veröffentlicht. Die Klausureinsicht erfolgt am 17.03.2015, 10:00-11:00 im Raum 00.11.38 (Neumann)Ob es eine Wiederholungsklausur geben wird, werden wir im Anschluss an die Einsicht entscheiden. Wir bitte hier um Ihr Verständnis.
  • [19.01.2015]:Der Übungsbetrien endet zum 21.01.2015! Am 30.01.2015 findet anstelle der regulären Vorlesung eine Klausurvorbereitungsstunde statt (im Hörsaal), an der letzte Fragen zur Klausur beantwortet werden. Bitte bereiten Sie sich auf diese Stunde vor, in dem Sie beispielsweise die auf der Übungsseite zu Verfügung gestellten Musterklausuren selbstständig bearbeiten.
  • [15.12.2014]:Der Übungsbetrien setzt über die vorlesungsfreien Zeit (Weihnachtsferien) aus und beginnt wieder zum 12.01.2015.
  • [05.12.2014]:Aufgrund einer stark abnehmenden Teilnehmeranzahl in den Übungsgruppen, wurden die Gruppen 4 und 5 (in Abstimmung mit den TeilnehmerInnen) geschlossen. Wir bitten die TeilnehmerInnen der beiden betroffenen Gruppen sich auf die restlichen Übungsgruppen zu verteilen (und entsprechend in TUMOnline anzumelden).
  • [27.10.2014]:Hinweise zu den Prüfungsmodalitäten wurden ergänzt.
  • [23.10.2014]:Due to the low number of participants, the turorial previously given in English will be now given in German again. Also, please see the updated information on the exam. Wir haben bereits erste Bekanntmachungen zu den Prüfungsmodalitäten (s.o.).
  • [17.10.2014]:Die Übung in der Gruppe 5 fällt am kommenden Mittwoch, 22.10., aufgrund der studentischen Vollversammlung aus. Gruppe 6 ist davon nicht betroffen. Bitte verteien Sie sich auf die restlichen Übungsgruppen.
  • [10.10.2014]:TUMOnline-Einträge (IN2126 und IN2309) als auch die Tutorgruppen wurden nun zusammengelegt. Auch mussten die Zeiten der Übungen korrigiert werden, da sie sich geändert haben. Blame the game (TUMOnline), not the player (us) ;-).
  • [09.10.2014]: Anmeldung zu den Tutorgruppen in TUMOnline ist nun freigeschaltet! Please note that the lecture and all the material is in German. However, We have set up one group in English (with German material)

Inhalt

Die Vorlesung Advanced Topics of Software Engineering legt dar, wir die Themengebiete

  • Requirements Engineering
  • Spezifikaktion
  • Architektur
  • Feinentwurf und Codierung
  • Softwarequalität und Qualitätssicherung
miteinander verwoben sind.

Die Entwicklung umfangreicher Softwaresysteme erfordert sorgfältig geplantes Vorgehen, wie es in der Vorlesung Projektorganisation und Management gezeigt wird und den Einsatz von zielgerichteten Methoden. Alle Erfahrungen der Praxis zeigen, dass besondere Erfolgsfaktoren bei der Durchführung von Software Projekten eine sorgfältige Anforderungsanalyse ist, die abhängig vom Projekttyp, entweder in einer umfassenden, eigenständigen Aktivität vorgenommen werden kann oder integriert mit den weiteren Entwicklungsaktivitäten. Ein besonderer Schwerpunkt dabei ist auch die Erfassung des Kontextes, indem die Software später ablaufen soll, im Falle von eingebetteten Systemen, das umgebende technische System, im Falle von betriebswirtschaftlichen Systemen, die davon betroffenen Geschäftsprozesse.

Ein zweiter wesentlicher Erfolgsfaktor ist das Thema Architektur, wobei hier Architektur umfassend verstanden wird unter Einbeziehung der Vorstellung der Systemarchitektur, der Software Grob- und Feinarchitektur und der technischen Architektur, die festlegt wie die Software auf einer technischen Plattform zur Ausführung kommen soll. Für die Entwicklung und Evolution von Software ist eine sorgfältige entworfene und für die Anwendung geeignete Architektur von entscheidender Bedeutung, sie bildet das Rückgrat für nahezu alle Schritte in der Entwicklung.

Ein weiterer Schwerpunkt ist das Thema Qualität, Dies betrifft zum einen die Sicherstellung der Qualität der produzierten Software, aber auch Fragen der Qualität der eingesetzten Methoden und Vorgehensweisen.

Die Vorlesung greift diese kritischen Erfolgsfaktoren in der Software Entwicklung gezielt auf. Sie setzt auf der Einführungsvorlesung in die Softwaretechnik aus dem Bachelorstudium auf und behandelt weiterführende Themen mit starker Ausrichtung auf die zentralen Erfolgsfaktoren.

© Software & Systems Engineering Research Group
Sitemap |  Kontakt/Impressum
Letzte Änderung: 2015-02-27 09:28:59